FC Remscheid bleibt trotz Niederlage Landesligist

0
122
Viele Fans sind zum letzten Saisonspiel des FC Remscheid mit nach Rath gefahren. | Foto: Thorsten Greuling
Viele Fans sind zum letzten Saisonspiel des FC Remscheid mit nach Rath gefahren. | Foto: Thorsten Greuling
- ANZEIGE -


0:1-Niederlage in Rath | Klassenerhalt dank Cronenberg | Am 30. Juni geht es weiter

(greu) – Verantwortliche und Fans des FCR schauten am vergangenen Sonntagnachmittag, bei herrlichem Fußballwetter, mit einem Auge eher aufs Handy als auf das Geschehen auf dem grünen Rasen. Was macht die Konkurrenz? Bleibt der FCR in der Landesliga. Auch, wenn keiner mehr an einen Abstieg der Röntgen-Städter glauben mochte – ganz sicher waren sich die vielen Remscheider Begleiter nicht. Zumal der Rather SV in der 24. Minute, nach einem Fehlpass des jungen Paul Tilly, durch Jonas Schneider mit 1:0 in Führung gingen.

Cronenberg steigt in die Oberliga auf

Doch kurz nach dem Wechsel machte sich Gemurmel auf den Rängen bei den FCR-Fans breit. Schnell sickerte durch, dass der Cronenberger SC mit 3:0 gegen den TSV Meerbusch II führte und der FCR somit, auch im Falle einer Niederlage, den Klassenerhalt sicher hatte. Da der Holzheimer SC auch in Amern zurück lag, war der Klassenerhalt für die Röntgenstädter perfekt. Am Ende steigt Cronenberg durch einen 3:1 Sieg gegen Meerbusch II in die Oberliga auf. Den letzten Abstiegsplatz belegt die SpVg. Odenkirchen, die mit 1:3 gegen den 1.FC Mönchengladbach verlor.

- ANZEIGE -


Der FCR mühte sich in der zweiten Halbzeit redlich noch zumindest den Ausgleichstreffer zu erzielen. Doch die Durchschlagskraft im Angriff war an diesem Nachmittag zu wenig. Am Ende verlor der FCR mit 0:1-Toren. Zu erwähnen gilt noch der letzte Auftritt des langjährigen Stammtorhüters Nico Tauschel, der in der 52. Minute unter dem Beifall der FCR-Fans verletzungsbedingt den Platz verlassen musste. Tauschel beendet nach dieser Saison seine Karriere.

Acar Sar hätte gerne einen anderen Saisonabschluss gehabt

Auch für FCR-Trainer Acar Sar war es der letzte Aufritt an der Seitenlinie der Bergischen. Ab sofort gilt die Aufmerksamkeit seinem Vorstandsposten. Über die Partie seiner Schützlinge war Sar selbstverständlich nicht zufrieden: „Ich hätte mir heute einen anderen Saisonabschluß gewünscht. Nicht unbedingt für mich, aber für die vielen Fans die uns nach Rath begleitet haben“, so Sar.

Am 30. Juni 2019 bittet dann der neue FCR-Trainer Marcel Heinemann zur ersten Trainingseinheit der neuen Saison. Heinemann ist aktuell noch U17-Trainer des SV Lippstadt und feierte am vergangenen Sonntag mit seinen Jungs den Aufstieg in die U17 Bundesliga. Für den kleinen westfälischen Verein eine Sensation. Hoffen wir, dass er die erfolgreiche Arbeit beim FCR fortsetzt.

- ANZEIGE -