Es geht auch ohne: Stadtsparkasse Remscheid lockert Krawattenpflicht

0
281
Symbolträchtig: Da fliegen die Binder.
Symbolträchtig: Da fliegen die Binder. | Foto: privat
- ANZEIGE -


Der Dresscode der Stadtsparkasse Remscheid wird gelockert. Ab sofort kann man die Sparkassenmitarbeiter auch ohne Krawatte antreffen. Denn jeder der Herren – vom Vorstand bis zum Azubi – kann selbst entscheiden, ob er am Arbeitsplatz oder bei Kundenterminen eine Krawatte trägt.

„Mit dieser neuen Regelung gehen wir mit der Zeit. Wir denken, dass ein etwas entspannterer Umgang mit der Kleiderordnung in den heutigen Zeitgeist passt und bei unseren Kundinnen und Kunden sowie unseren Kolleginnen und Kollegen gut ankommt“, sagt Sparkassen-Vorstandsvorsitzender Frank Dehnke. Anders als zu den Gepflogenheiten früherer Zeiten büße der Bankberater heute nicht mehr seine Seriosität ein, wenn er dem Kunden im Anzug, aber ohne den traditionellen Schlips gegenübertrete. Im Gegenteil: „Eine in Teilen etwas weniger formelle Kleidung kann zu einer aufgelockerten Gesprächsatmosphäre beitragen“, stellt Frank Dehnke fest.

Die Lockerung bezieht sich allerdings nur auf die Krawattenpflicht. An der traditionellen Kleidung – Hemd und dunkler Anzug – wird festgehalten. Erstmals vorgestellt hatte Dehnke die Idee bereits beim Vereinsevent im Februar und für den Vorschlag begeisterte Zustimmung erhalten.

- ANZEIGE -