Projektwoche Märchenwald in der Kita Ringstraße

0
134
Markus Heip spielte Hänsel und Gretel. | Foto: Anna Mazzalupi
Markus Heip spielte Hänsel und Gretel. | Foto: Anna Mazzalupi
- ANZEIGE -


Die kleinen Kinderaugen werden auf einmal ganz groß, als die kleine, grüne Hexe einfliegt. Irgendwie duster wirkt sie. Und dann kommt sie auch noch direkt auf den Schoß, fliegt an der Nase vorbei oder macht es sich auf dem Kopf gemütlich. Das kitzelt irgendwie. „Habt ihr Angst vor der Hexe?“, fragt Markus Heip seine kleinen Zuschauer. Ein lautes, klares Nein rufen sie ihm entgegen.

Eis und Popcorn

In der Kita Ringstraße war das Marionetten- und Puppentheater zu Gast. Die 41 Kinder der zweigruppigen Einrichtung lauschten gespannt der Geschichte um Hänsel und Gretel. Vorsichtig durften sie die kleinen Puppen an der Nase stupsen, wenn sie während der Aufführung etwa zu ihnen auf die Schulter kamen. Ein quirliges Lachen und leuchtende Kinderaugen folgten.

Es war sicherlich das Highlight der Projektwoche „Märchenwald“, die Kita-Leiterin Nicole Zilken und das Team mit den Kindern durchgeführt haben. Dass aber auch das Marionetten- und Puppentheater in den Kindergarten kommen konnte, verdankt die Einrichtung dem Ehrenamtsprojekt der Provinzial Rheinland. Die Lenneper Geschäftsstelle von Maik Haberland an der Kölner Straße gibt es seit 26 Jahren.

- ANZEIGE -


Regelmäßig nimmt Haberland mit seinem Team, Ehefrau Annette Haberland sowie Kundenberater Martin Alipour, an dem Projekt der Versicherung teil, unterstützte bisher oft Vereine. „Jede Geschäftsstelle kann selbst entscheiden, was sie mit dem Geld finanzieren möchte“, erklärt Haberland. In diesem Jahr wollten er und sein Team die 500 Euro für die Kleinsten verwenden. „Ich bin selbst Vater von zwei Kindern und mein Kollege Martin Alipour auch. Da lag es nahe“, erzählt er weiter.

Dass es dann so gut in die Projektwoche der Kita Ringstraße passte, war Zufall. Die Kita hatte sich auf das Anschreiben der Lenneper Versicherung kurzerhand zurückgemeldet. „Wir konnten das erst gar nicht glauben. Aber wir haben uns sehr, sehr gefreut. Solche Sachen scheitern oft an den Geldern. Denn man will den Eltern nicht noch mehr zumuten. Deshalb war das jetzt ein richtiges Geschenk“, betont Nicole Zilken. Denn auch in Lüttringhausen beliebten Theaterpädagogen Markus Heip kannte das Lenneper Provinzialteam bisher nur von Erzählungen. Am Ende waren auch sie ganz begeistert. „Das ist wirklich toll“, schwärmt Vertriebsleiterin Annette Haberland. Zusätzlich zur Aufführung gab es noch Popcorn. Und im Anschluss duften sich die Kids noch am Eiswagen ein leckeres Eis aussuchen.

- ANZEIGE -