RTV: Judoteam will vor eigenem Publikum die Vorentscheidung

0
103
Großflächige Werbung für das Judoteam. | Foto: Jürgen Steinfeld
Großflächige Werbung für das Judoteam. | Foto: Jürgen Steinfeld
- ANZEIGE -


Für die Judoka des Remscheider TV kann der morgige Samstag, 25. Mai 2019, gar nicht schnell genug kommen. Der Heimkampftag in der Neuenkamper Halle steht um 17 Uhr auf dem Programm und für die bis in die Haarspitzen motivierten bergischen Athleten gibt es nur ein Ziel: Beide Kämpfe vor eigenem Publikum gewinnen, um im Kampf um den Aufstieg in die 2. Bundesliga zumindest schon mal für eine Vorentscheidung zu sorgen.

RTV-Judoteam an der Tabellenspitze

Nach vier Siegen aus vier Kämpfen stehen die Jungs von Cedric Pick souverän an der Tabellenspitze. Auch deshalb ist sich der wenig aufgeregte Teammanager sicher: „Mit zwei Siegen am Samstag kann in Sachen Aufstieg kaum mehr etwas schief gehen, zumal die beiden Konkurrenten aus Düsseldorf und Bünde (beide zwei Punkte hinter Remscheid) parallel zumindest vom Papier her deutlich schwerere Aufgaben zu bewältigen haben und da auch patzen könnten. Sollten wir unsere Hausaufgaben machen, haben wir am letzten Kampftag (16. Juni 2019 in Aachen) eine sehr komfortable Ausgangssituation.“

Trotz aller Euphorie will man im Remscheider Lager die Aufgaben seriös angehen. Mit dem Tabellenvorletzten Stella Bevergern und dem Schlusslicht PSV Bochum kommen schließlich zwei „angeschlagene Boxer“ in die Sporthalle Neuenkamp, die beide gegen den Abstieg kämpfen. Da kommt es dem Trainergespann Peter Degen und Benjamin Klöckner sehr gelegen, dass fast alle Mann wieder an Bord sind. Tjado Ganders (-60 Kilogramm) wird nach einjährigem Auslandsaufenthalt wieder zur Verfügung stehen und mit Philip Mähler (-81) und Michael Schmidt (-90) sind zwei weitere Leistungsträger zurück im Kader.

- ANZEIGE -


Abseits der Matte hat Rene Endres (Teammanager Finanzen) mit seinem Team ebenfalls einiges auf die Beine gestellt. Neben der Cafeteria wird auch ein extra georderter Foodtruck für die Verköstigung der Zuschauer sorgen. Außerdem verspricht Endres „100 Liter Freibier“. Es lohnt sich also früh zu erscheinen. Einlass ist ab 16 Uhr, der Eintritt frei.

Fans von Borussia Mönchengladbach kommen ebenfalls auf ihre Kosten. Ein Originaltrikot von Weltmeister Matthias Ginter, mit allen Unterschriften der Spieler des frischgebackenen Europa-League-Teilnehmers, wird in der Pause zwischen den Kämpfen verlost. Apropos Verlosung: Wer in Remscheid oder Umgebung eines der Straßenplakate entdeckt, mit dem das Judoteam für den Kampftag wirbt, kann ein Tablet gewinnen. Die Teilnahmebedingungen gibt es auf den Facebook- und Instagram-Seiten des Teams.

Zudem werden die Cheerleader des befreundeten Remscheid Amboss auftreten und der in „Reeemscheid“ bestens bekannte Torsten Legat wird die Judoka mit seiner Familie an der Matte besuchen. Der Ex-Profi, der mit Werder Bremen 1992 den Europapokal der Pokalsieger gewann und in der jüngeren Vergangenheit vor allem durch seine Auftritte in diversen TV-Shows auf sich aufmerksam machte, ist bekennender Fan der Remscheider Judoka. Abschließend wird nach den Kämpfen der Illusionist Fred Funke das Publikum mit seiner Show verzaubern.

Mit rs1.tv live dabei

Das Team von rs1.tv, dem Stadtfernsehen für Remscheid, wird live berichten!

- ANZEIGE -