Nachruf auf Eugen Kockenberg

0
234
Eugen Kockenberg | Foto: privat
Eugen Kockenberg | Foto: privat
- ANZEIGE -


von Friedhelm Paas

Eugen Kockenberg ist tot. Er starb am Freitag, 3. Mai 2019, im Alter von 81 Jahren an den Folgen einer heimtückischen Krankheit. Vor nicht allzu langer Zeit war er noch um das Wohl seiner Gäste bemüht.

Er war der Chef im Restaurant Neuenhof, unterstützt von Frau Hanna und den Töchtern Gabi, Sabine und Claudia. Viele Gäste, Vereine, Kegelclubs gehen hier ein und aus, und Eugen Kockenberg war hier und da – ob am Stammtisch oder am Tresen – oft für ein Schwätzchen zu haben.

- ANZEIGE -


Er war ein aufrichtiger Mensch, der im Urlaub einfach anders sein wollte und auch war. Mit Frau Hanna zog es ihn mit Lüttringhauser Freunden und Bekannten in die Berge. Viele Jahre schwärmte er von seinem liebgewonnenen Fieberbrunn in Tirol. Von Hansi und Resi. Hier war sein zweites Zuhause. Hier konnte er sich entspannen und neue Kraft tanken.

Eugen Kockenberg ist auch über die Grenzen Lüttringhausens hinaus bekannt. Jahrelang war er Kreisvorsitzender der Stadt Remscheid für den DEHOGA-Hotel- und Gaststättenverband Nordrhein-Westfalen. Der FC Remscheid fühlte sich in seinem Vereinslokal recht wohl. FCR-Mitglied Eugen Kockenberg erinnerte sich oft an die schönen Zeiten, als der ehemalige BV 08 Lüttringhausen in der 2. Bundesliga spielte. Auch der Kegelclub „Eiserner Gustav“, der Heimatbund und die Wanderfreunde beklagen den Verlust eines Mitgliedes. Lüttringhausen ist um eine Institution ärmer geworden. Eugen Kockenberg wird in guter Erinnerung bleiben.

Familie und Anverwandte, Freunde und Bekannte werden Eugen Kockenberg am Montag, 13. Mai 2019, um 11 Uhr auf dem ev. Friedhof Lüttringhausen zur letzten Ruhestätte begleiten.

- ANZEIGE -