St. Bonaventura: Ensemble singt für den guten Zweck

0
106
Das Quartett „Vivat“ ist in Lennep zu Gast. | Foto: privat
Das Quartett „Vivat“ ist in Lennep zu Gast. | Foto: privat
- ANZEIGE -


Am morgigen Freitag, 3. Mai 2019, ist das Gesangsensemble „Vivat“ aus St. Petersburg wieder zu Gast in der Kirche St. Bonaventura. Alle zwei Jahre kommt das Quartett, dessen Ziel die Wiederbelebung der Tradition der geistlichen Werke Russlands ist, nach Lennep, um das Interesse des Publikums auch auf kirchenmusikalische Werke von Komponisten lenken, die in Westeuropa weniger bekannt sind.

Das Ensemble ist eine Vereinigung von vier Solisten, die in St. Petersburg leben. Sie sind Absolventen des berühmten Konservatoriums und dort inzwischen auch als Dozenten sowie als Solisten an den führenden Theatern tätig. Alle zwei Jahre reisen sie durch Deutschland, Österreich und die Schweiz, um Zuhörer mit ihrem meisterhaften Gesang zu erfreuen, hauptsächlich aber, um mit den gesammelten Spenden die Intensivstation für Neugeborene des städtischen Kinderkrankenhauses „St. Nikolaj-Wundertäter“ in St. Petersburg finanziell zu unterstützen.

Am 3. Mai 2019 gestalten die Künstler den Gottesdienst in der Kirche St. Bonaventura ab 19 Uhr musikalisch mit. Anschließend, ab circa 19.45 Uhr, findet in Zusammenarbeit mit dem Chor „Jubilate Deo“ unter Leitung von Musikdirektor Peter Bonzelet ein Konzert mit geistlichen Werken russischer Komponisten, aber auch russischer Volksmusik statt. Der Eintritt ist frei, am Schluss werden Spenden für das Kinderkrankenhaus gesammelt.

- ANZEIGE -