IGR siegt in hektischem bergischen Derby, FCR holt wichtigen „Dreier“

0
148
IGR: Interessengemeinschaft Rollsport Remscheid. Symbolfoto.
IGR: Interessengemeinschaft Rollsport Remscheid. Symbolfoto.
- ANZEIGE -


Einen „Blitzstart“ legten die Rollhockey-Herren der IGR Remscheid am Samstagnachmittag, 9. März 2019, im bergischen Derby der 1. Bundesliga hin. Schon nach sechs Minuten führten die Hausherren in der Sporthalle Hackenberg gegen den RSC Cronenberg mit 4:0. Bis zur Pause kamen die Wuppertaler wieder auf 4:2 heran. Nach dem Seitenwechsel stand es nach dem zehnten Remscheider Teamfoul zwischenzeitlich sogar 4:4, doch dann zog die IGR wieder an. Daniel Strieder und Julian Peinke sorgten mit einem Doppelschlag wieder für eine Zwei-Tore-Führung. In einer hektischen Schlussphase, in der die Schiedsrichter insgesamt vier blaue Karten – zwei für jedes Team – verteilten, konnte Cronenberg zwar noch einmal verkürzen. Beim 6:5-Derbysieg für die IGR blieb es aber nach 60 Spielminuten.

Die IGR führt die Tabelle der 1. Rollhockey-Bundesliga nach 13 Spielen nun an. Allerdings hat der amtierende deutsche Meister SK Germania Herringen, der am Samstag in der Euroleague bei Sporting Lissabon eine 10:2-Niederlage einstecken musste, ein Spiel und nur zwei Punkte weniger auf dem Konto. Die Cronenberger auf Platz drei haben nun allerdings schon sechs Punkte Rückstand auf die Remscheider. Die IGR empfängt am kommenden Samstag, 16. März 2019, den Tabellenfünften TuS Düsseldorf-Nord in Lennep.

Frederik Streit mit Goldenem Tor

Einen wichtigen Sieg im Kampf gegen den Abstieg in der Fußball-Landesliga konnte auch der FC Remscheid am Sonntagnachmittag, 10. März 2019, feiern. Gegen den MSV Düsseldorf gewannen die Blau-Weißen durch einen Treffer von Frederik Streit in der 62. Spielminute mit 1:0 – und kletterten auf Platz 10. Der Vorsprung auf den Relegationsplatz beträgt nun fünf Punkte. Schon am Mittwoch, 13. März 2019, muss der FCR wieder ran: Dann empfängt das Team von Trainer Acar Sar um 19.30 Uhr auf dem Jahnplatz in Lüttringhausen die SSVg 09/12 Heiligenhaus. Ein Sieg ist gegen den Tabellendreizehnten Pflicht.

- ANZEIGE -