Eisernsteiner Jecken außer Rand und Band

0
72
Und hier geht sie los, die Polonaise, von Blankenese... | Foto: Marcus Müller
Und hier geht sie los, die Polonaise, von Blankenese... | Foto: Marcus Müller
- ANZEIGE -


Nicht nur bunt kostümierte Kinder strömten am Freitag, 1. März 2019, ins Schulzentrum Klausen. Auch viele Eltern waren einen Tag nach Weiberfastnacht an die Lockfinker Straße gekommen, um sich anderthalb Stunden lang von Lehrern und Schülern der Grundschule Eisernstein ein buntes Programm zeigen zu lassen. Die Klausener Jecken hatten nämlich zum inzwischen dritten Mal eine echte Karnevalssitzung auf die Beine gestellt, zu der alle Klassen und Arbeitsgemeinschaften beitrugen.

…bis hinter Wuppertal

Dem Elferrat aus Lehrern, Mitarbeitern und Schülern saß natürlich Schulleiter Frank Knoblauch vor, der zur Eröffnung als er Erster in die Bütt stieg und mit einem kleinen Überblick über den Schulalltag die Lacher auf seiner Seite hatte. Dass der Saal aber schon zu Beginn tobte, dafür sorgte nicht nur eine Polonaise, die von ihrer Länge fast wirklich „bis hinter Wuppertal“ gereicht hätte, sondern auch eine Tanzdarbietung zum „Höhner“-Klassiker „Viva Colonia“. Und spätestens beim folgenden kölschen Medley mit verschiedenen Hits aus der Rheinmetropole sangen auch die letzten Karnevalsmuffel lautstark mit.

Aber auch Sketche durften natürlich nicht fehlen: Einen bot die Klasse 4a dar, die ihre „Lehrerin“ zur Verzweiflung brachte. Dafür erhielten die Mitwirkenden natürlich ein dreifaches „Eisernstein Alaaf“ in der Schulzentrum-Aula. Diese verwandelte sich im Anschluss in eine große Tanzfläche: Beim Partyhit „Johnny Däpp“ hielt es niemanden mehr auf seinem Stuhl. Für die Anstrengungen gab es dann „Kamelle für alle“ von der Bühne, bevor wieder etwas Ruhe einkehrte. Aber die dauerte nicht lange. Dann gab die Chor-AG das „Gummibär“-Lied zum Besten – und der eine oder andere flog natürlich ins Publikum.

Da kam Freude auf!

- ANZEIGE -


Mit einer Power-Choreografie wartete auch die Musik-AG auf und entlockte dem Publikum viel Applaus. Einen gesanglichen Höhepunkt gab es beim Auftritt der Klasse 3a, die mit Trommeln und dem Welthit „The Lion Sleeps Tonight“ nach Afrika entführte. Danach enterten die „Piraten“ die Bühne, bevor die Klasse 4a den Schlümpfen ihre Aufwartung machte. Farbenfroh ging es bei dem Auftritt der Elefantenklasse zu, während spätestens das „Fliegerlied“ wieder den Saal zum Tanzen animierte. Und als dann noch einmal „Johnny Däpp“ aus den Boxen ertönte…

- ANZEIGE -