IGR: Kämpferische Jugendteams

0
160
Die U9 der IGR Remscheid beim Auswärtsspieltag in Krefeld. Foto: privat
Die U9 der IGR Remscheid beim Auswärtsspieltag in Krefeld. Foto: privat
- ANZEIGE -


Rollhockey-Jugend U9 und U13 zeigen beherzten Einsatz.

U9/NRW-Meisterschaft, Sonntag, 24. Februar in Krefeld

RHC Recklinghausen – IGR Remscheid 6 : 5
IGR Remscheid – TuS Düsseldorf-Nord 5 : 5

Im ersten Spiel ging es für die IGR gegen den in der Winterrunde überragenden RHC Recklinghausen, der in der Winterrunde 24 Punkte bei 57:6 Toren in acht Spielen holte. Nach nur zehn Minuten lag der RHC bereits 4:1 vorn, so ging es auch in die Halbzeitpause. Nach Wiederanpfiff legte sich die IGR richtig ins Zeug und es sah nach einer Überraschung aus. Die U9 der IGR kam zunächst bis auf 4:3 heran, fing sich jedoch zwei weitere Gegentreffer. Statt aufzugeben erkämpfte das jüngste Team der IGR eine knappe Niederlage von 6:5.

- ANZEIGE -


Gegen den TuS Nord aus Düsseldorf sah die IGR lange Zeit wie der sichere Sieger aus, mit einer komfortablen 4:0-Führung ging es in die Pause. Nach der Pause legten die Düsseldorfer los und gingen mit 4:5 in Führung. Nachdem die IGR die letzten Reserven mobilisierte, schafften sie in der vorletzten Minute den verdienten Ausgleich. „Ersatztrainer“ Johannes Lambotte war sehr zufrieden mit der jungen Truppe.

Für die U9 der IGR spielten und trafen

Damian Drescher (TW), Carl Heiermann, Xiaotian Kong, Mats Reisinger (1 Tor), Max Haager, Ben Haager, Jadon Winkler (Kapitän/9 Tore), Vincent Grütz und Luis Rollshäuser

 

U13/NRW-Meisterschaft, Sonntag, 24. Februar in Recklinghausen

IGR Remscheid – TuS Düsseldorf-Nord 3 : 3
IGR Remscheid – RSC Cronenberg I 4 : 2

Das erste Spiel führte die IGR gegen den vermeintlich leichteren Gegner, die TuS Nord aus der Landeshauptstadt. Nach einer 2:0-Führung ließ die IGR viele Chancen auf der Platte und konnte sich letztendlich über ein glückliches 3:3 freuen.

Gegen den RSC Cronenberg führte die zweite Partie der IGR. In der ersten Partie unterlag der RSC dem RHC Recklinghausen mit 3:1, der erste Punktverlust für die Cronenberger in dieser Saison. Gegen die IGR ging der RSC denn auch schnell mit 0:2 in Führung. Doch die IGR fand zurück ins Spiel und mit insgesamt vier Treffern sicherten Arne Beck, Joel Halek und Justin Winkler den verdienten Sieg. Die IGR bleibt Tabellenzweiter mit zwei Punkten Rückstand auf den RSC Cronenberg I.

Für die U13 der IGR spielten und trafen

Silas Raab (TW), Leon Gabriel (TW), Lena Weigert, Niklas Weitzel, Jule Scherl, Justin Winkler (Kapitän/2 Tore), Arne Beck (3 Tore), Greta Heiermann, Fabienne Rohs und Joel Halek (2 Tore)

Nächste Spiele

Das Karnevalswochenende ist für die Jugend spielfrei. Weiter geht es am Sonntag, 10. März 2019, mit der U15 in Remscheid und der U17 in Iserlohn.

- ANZEIGE -