„Du bleibst hoffentlich der Motor“

0
140
OB Burkhard Mast-Weisz nestelt mit der Ehrennadel an Klaus Kreutzer herum, Fritz Beinersdorf schaut amüsiert zu. | Foto: Sascha von Gerishem
OB Burkhard Mast-Weisz nestelt mit der Ehrennadel an Klaus Kreutzer herum, Fritz Beinersdorf schaut amüsiert zu. | Foto: Sascha von Gerishem
- ANZEIGE -


Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz überreichte Klaus Kreutzer die Bürgermedaille.

Während einer Feierstunde im Rathaus der Stadt Remscheid wurde Klaus Kreutzer, Vorsitzender vom Verkehrs- und Förderverein Lennep, von Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz die Bürgermedaille der Stadt Remscheid überreicht, die ihm bereits am 3. Oktober 2018 zugesprochen wurde.Bei dem Festakt zum Tag der deutschen Einheit im Teo Otto Theater, bei der zudem Thomas Schmittkamp, Rüdiger Schneider und Christoph Spengler ausgezeichnet wurden, war Kreutzer verhindert.

Die Bürgermedaille der Stadt Remscheid. | Foto: Sascha von Gerishem
Die Bürgermedaille der Stadt Remscheid. | Foto: Sascha von Gerishem

Laudatio vom OB

„Lennep ist Deine Leidenschaft“, stellte der OB in seiner Laudatio auf Kreutzer heraus. Als Unternehmer, Vorstandsmitglied und Vorsitzender mannigfaltiger Vereine und Bündnisse setzte sich Klaus Kreutzer stets aktiv für die Belange Lenneps ein, seit 2004 als Vorsitzender des Lenneper Verkehrs- und Fördervereins. „Du bist und bleibst hoffentlich der Motor, der gelegentlich sehr hoch dreht, aber kontinuierlich alle antreibt. Dafür darf ich Dir im Namen von Rat und Verwaltung sehr danken und Dich jetzt mit der Bürgermedaille, die Dir der Rat in 2018 verliehen hat, auszeichnen. Klaus, herzlichen Glückwunsch“, gratulierte der OB und Applaus brandete auf.

- ANZEIGE -


Klaus Kreutzer erhielt zunächst die Urkunde, unterzeichnet von Ratsmitglied und Landtagsabgeordnetem Jens Nettekoven und dem Oberbürgermeister, dann die eigentliche Bürgermedaille und die zugehörige Ehrennadel, die sich, sehr zur Unterhaltung der anwesenden Mitglieder des Rats und der Bezirksvertretung, nicht so leicht anheften ließ.

Klaus Kreutzer mit Bürgermedaille, Urkunde und angesteckter Ehrennadel. | Foto: Sascha von Gerishem
Klaus Kreutzer mit Bürgermedaille, Urkunde und angesteckter Ehrennadel. | Foto: Sascha von Gerishem

Der Ausgezeichnete bedankte sich bei den vielen Unterstützern, die ihm die Auszeichnung erst möglich gemacht und in den vergangenen Jahren manche Idee mitgetragen haben. „Ja, ich setze mich für Lennep ein, aber es ist der zweitwichtigste Punkt, für den ich mich einsetze. Der wichtigste Punkt ist meine Familie, aber gleich der zweitwichtigste Punkt ist Lennep. Dabei schaue ich natürlich oft -manche Kritiker würden sagen nur- durch die Lenneper Brille“, bedankte sich Kreutzer und machte deutlich, dass die Lenneper den Remscheidern natürlich auch helfen. „2019 gibt es viele Jubiläen in ganz Remscheid zu feiern, unter anderem besteht Remscheid im August 90 Jahre, und das war so die erste Hilfe, die Lennep Remscheid zur Großstadt gegeben hat, denn am 1. August 1929 wurde Lennep ja nach Remscheid eingemeindet“, sagte der Geehrte mit einem Augenzwinkern.
Oberbürgermeister Mast-Weisz hielt das Goldene Buch der Stadt, während sich Kreutzer eintrug, und kommentierte auf seine unverwechselbare Art: „Ich wollte schon immer mal eine tragende Rolle neben ihm haben.“ Damit endete der offizielle Teil der Feierstunde und das Buffet wurde eröffnet.

- ANZEIGE -