IGR-Herren siegen beim Tabellenführer, LTV-Herren verlieren

0
95
- ANZEIGE -

Wegen der anhaltenden Kälte und der damit verbundenen Unbespielbarkeit des Platzes war die Partie des Fußball-Landesligisten FC Remscheid am ersten Februar-Wochenende gegen die SSVg 09/12 Heiligenhaus abgesagt worden. Nachgeholt werden soll das Spiel nun am Mittwoch, 13. März 2019, auf dem Jahnplatz in Lüttringhausen.

Wetterunabhängig war hingegen die IGR Remscheid in der Sporthalle Hackenberg. Die Rollhockey-Herren hatten am Samstagnachmittag, 2. Februar 2019, den Tabellenführer der 1. Bundesliga und amtierenden deutschen Meister, die SK Germania Herringen, zu Gast – und gewannen mit 9:6 (6:4) Die Hausherren nutzten die Gunst der Stunde, zeigten dem Spitzenreiter, der sicherlich geschwächt, aber keinesfalls mit einem B-Team angereist war, eindrucksvoll seine Grenzen auf. Während IGR-Coach Marcell Wienberg natürlich rundum zufrieden war, sprach sein Gegenüber Christian Zarod von einer Ohrfeige für sein Team. Zumal sich die Remscheider nach dem 7:8 im Hinspiel auch den direkten Vergleich sicherten, sodass sie als aktueller Bundesliga-Zweiter vor dem RSC Cronenberg nun beste Chancen auf Rang 1 haben.

Nicht so erfolgreich verlief der 15. Spieltag in der Handball-Bezirksliga für die Herren des Lüttringhauser TV. Nachdem die Damen ihr Derby gegen Rade/Herbeck gewonnen hatten, setzte es für die LTV-Herren gegen den Tabellenachten TV Witzhelden eine bittere 21:26-Heimniederlage in der Sporthalle an der Klausener Straße. Nach der 1:0-Führung durch Florian Gilsbach waren die Hausherren stets einem Rückstand hinterhergelaufen, bis zur Pause hielt sich dieser mit nur einem Tor in Grenzen. Danach konnten die Gäste ihre Führung allerdings auf fünf Tore ausbauen – und hielten sie in den letzten zehn Spielminuten. Da der TSV Aufderhöhe II gewann, beträgt der Rückstand auf den Tabellenführer nun zwei Punkte für die Lüttringhauser.

- ANZEIGE -