Drei Meister für das Familienunternehmen

0
60
Das Meisterteam der Familie Platte: Fabian, Vater Uwe und Lukas Platte (v.l.). Foto: Anna Mazzalupi
Das Meisterteam der Familie Platte: Fabian, Vater Uwe und Lukas Platte (v.l.). Foto: Anna Mazzalupi
Anzeige

Lukas Platte (22) unterstützt Bruder und Vater nun als frischgebackener Installateur- und Heizungsbaumeister.

Das rund 20-köpfige Team vom Meisterbetrieb für Gas- und Wasserinstallation, Zentralheizungs- und Lüftungsbau Platte hat Verstärkung bekommen: Lukas Platte hat im September erfolgreich seinen Installateur- und Heizungsbaumeister erworben. Der 22-Jährige hatte zuvor auch die Ausbildung im väterlichen Betrieb absolviert, kennt also schon Abläufe und Kundenstamm sehr gut.

Qualität ist das Wichtigste

Rund eineinhalb Jahre hat er – genauso wie sein älterer Bruder Fabian Platte (25) – an der Tagesschule für die Meisterprüfung gebüffelt. Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase sei er nun auch mit neuem Titel und neuen Aufgaben im Familienbetrieb angekommen, erklärt er. Statt nur noch auf der Baustelle aktiv zu sein, übernimmt er nun auch Bereiche wie Baustellenmanagement und Kundendienst. Die gelernte Theorie könne er nun in die Praxis umsetzen. Das Büro im Gewerbegebiet an der Walter-Freitag-Straße wurde umgebaut, um mehr Platz zu schaffen.

Vater Uwe Platte (52) ist froh über den Zuwachs. Zumal beide Söhne ohne sein Zutun seinen Beruf gewählt haben. „Wer hat schon das Glück, mit seinen Kindern zusammenarbeiten zu dürfen“, sagt der Firmengründer mit einem Lachen. Vor über 25 Jahren begann er fast alleine den Betrieb für Sanitär- und Heizung aufzubauen, hat sich mit Qualität und Service einen guten Namen über Lüttringhausen hinaus erarbeitet. Er schätzt den frischen Wind, den seine Söhne in das Unternehmen bringen. „Sie sind jung und müssen noch viel lernen. Aber sie können auch viel, was ich nicht kann“, erklärt er. Das betreffe vor allem Themen wie die Digitalisierung.

Künftig werde er wohl derjenige sein, der mehr Zeit im Büro verbringen und den Telefondienst übernehmen werde. Fabian Platte widmet sich besonders gerne den Themen Heizung und Wärme. „Ich war schon immer eher der Techniker. Eine Anlage zu optimieren und etwas Gutes für die Umwelt zu tun, hat mich schon immer fasziniert“, sagt er. Bruder Lukas Platte hingegen macht der Sanitärbereich am meisten Spaß. Vor allem die Problemlösung sowie die Badrenovierung und -neugestaltung in den vielen Bestandsimmobilien liege ihm. „Für viele ist der Job keine erste Wahl“, bedauert Lukas Platte mit Blick auf die gängigen Vorurteile zum Beruf. Dabei herrsche Fachkräftemangel. Auch die Firma Platte ist noch auf der Suche nach einem passenden Azubi für das kommende Ausbildungsjahr.

Die Vielfältigkeit, die beide über Ferienjobs im väterlichen Betrieb kennenlernten, mache den Beruf als Anlagenmechaniker für Sanitär, Heizung und Klimatechnik aus. Bereiche wie Elektro-, Mauer- oder Trockenarbeiten gehören zum Job und machen die Tätigkeit abwechslungsreich. Solaranlagen seien immer stärker nachgefragt. „Aber eigentlich immer noch zu wenig“, ergänzt Lukas Platte. Mit regelmäßigen Besuchen von Fachmessen halten sich die Plattes auf dem neusten Stand der Technik. Schulungen und Weiterbildungen sind für das Team selbstverständlich.

Im großen Lager, das sich direkt am Büro befindet, ist eine Vielzahl von Ersatzteilen vorrätig. Zwar ist der Privatkundenbereich bereits jetzt die Hauptaufgabe des Familienunternehmens. Künftig wolle man den Kundendienst aber noch ausweiten. Auch das Feld der Geschäftskunden wachse stetig.

Kontakt

Uwe Platte GmbH & Co. KG
Walter-Freitag-Straße 8a
Telefon 02191 953166
info@platte-bad-heizung.de
www.platte-bad-heizung.de

Anzeige