Advent em Lütterkuser Dorp

Die 2. XMAS-Party, der 42. Ideelle Lüttringhauser Weihnachtsmarkt und der verkaufsoffene Sonntag locken ins Dorp.

0
430
Die 1. Lütterkuser XMAS-Party 2017 war ein grandioser Erfolg. Foto: Thomas Schulte - www.tsaiballs.com
Die 1. Lütterkuser XMAS-Party 2017 war ein grandioser Erfolg. Foto: Thomas Schulte - www.tsaiballs.com
Anzeige

Die 2. XMAS-Party, der 42. Ideelle Lüttringhauser Weihnachtsmarkt und der verkaufsoffene Sonntag locken ins Dorp.

Das erste Adventswochenende wird im Herzen der Lütterkuser Altstadt wieder fröhlich begangen. Wegen der XMAS-Party und dem Weihnachtsmarkt kommt es zu Straßensperrungen und damit zu Einschränkungen beim Parken.

Die 2. Lütterkuser XMAS-Party

Im vergangenen Jahr lud der Heimatbund zur ersten XMAS-Party auf den Ludwig-Steil-Platz und landete mit der Veranstaltung direkt einen Hit. Alt und Jung bewegten sich auf dem Ludwig-Steil-Platz zu tanzbaren Versionen klassischer Weihnachtslieder und weihnachtlichen Evergreens. Das war „last christmas“, doch „this year“, um sie vor weiteren Tränen zu schützen, gibt es am Samstag, 1. Dezember, endlich die langersehnte Neuauflage, die mit neuen Superlativen aufwartet. Um 18 Uhr (Einlass ab 17 Uhr) beginnt das Opening mit einer Lichtshow vom international bekannten Videokünstler Michael Baumann aus Köln, der den kurzfristig abgesprungenen Act ersetzt. Die professionelle Technik, die dahinter steckt, wird auch auf großen Konzerten wie von Helene Fischer genutzt. Nicht nur die Bühne, sondern die gesamte Umgebung wird in den Lichtreigen einbezogen. Die evangelische Kirche dient etwa als überdimensionale Leinwand. Heldenfeuer von Arne Held sorgen mit Kackbandfackeln für ein feuriges Vergnügen.

Mehrere DJs sorgen für weihnachtliche Unterhaltung auf den Lüttringhauser Ludwig-Steil-Platz. Foto: Thomas Schulte - www.tsaiballs.com
Mehrere DJs sorgen für weihnachtliche Unterhaltung auf den Lüttringhauser Ludwig-Steil-Platz. Foto: Thomas Schulte – www.tsaiballs.com

Auf der Bühne wird es eine animierende Tanzshow geben. Die beiden Tänzerinnen vom Tanzzentrum Remscheid werden von Künstlerin Larissa Koschel mit Neonfarben bemalt. Der Einsatz von Schwarzlicht bringt die Farben zum Leuchten, eine buntes Erlebnis ist zu erwarten. Musikalisch wird der Abend wieder durch mehrere Discjockeys begleitet, u.a. legen der neue zweite Schatzmeister des Heimatbundes, Eike Gebhards aka DJ Nighthawk und auch Lars Rexile wieder auf, die auch in diesem Jahr eine weihnachtliche Atmosphäre schaffen werden und live bekannte Musikstücke mit Rhythmen und Bass-Strukturen unterlegen.

Elektronische Zahlung per Bändchen

Beim Bezahlen kommen wieder die Bändchen für elektronisches, kontaktloses Bezahlen zum Einsatz. Die Technik wurde seit dem Golden Eagle Summerfestival weiterentwickelt, die Bezahlvorgänge werden schneller abgewickelt. Es gibt noch Karten im Vorverkauf, die entweder gleich im Internet unter www.golden-eagle.club oder in der Geschäftsstelle des Lüttringhauser Anzeigers für 5 Euro erworben werden können. Es wird auch an der Abendkasse noch Tickets geben, dort kosten sie dann 7,50 Euro.

Künstlerischer Weihnachtsmarkt

Auf dem 42. Ideellen Lüttringhauser Weihnachtsmarkt wird es bunt und lecker. Foto aus dem Fotoband "Wir in Lüttringhausen" von Wolfgang Vahrenholt. Den Fotoband mit über 400 Bilder auf 160 Seiten gibt es erstmals am Weihnachtsmarktstand des Heimatbundes am 2. Dezember zu kaufen.
Auf dem 42. Ideellen Lüttringhauser Weihnachtsmarkt wird es bunt und lecker. Foto aus dem Fotoband „Wir in Lüttringhausen“ von Wolfgang Vahrenholt. Den Fotoband mit über 400 Bilder auf 160 Seiten gibt es erstmals am Weihnachtsmarktstand des Heimatbundes am 2. Dezember zu kaufen.

Der 42. Ideelle Lüttringhauser Weihnachtsmarkt wird in diesem Jahr etwas anders gestaltet. Thomas Schulte, zweiter Vorsitzender des Heimatbundes, hat einige künstlerische Elemente eingebaut, die dem Markt nicht nur eine besondere Atmosphäre geben, sondern die Besucher auch zum Staunen bringen sollen. Im Prang CityCenter auf der oberen Gertenbachstraße präsentieren Künstler vom Honsberger Verein „Ins Blaue“ ihre Kunstwerke, manches Kunststück kann auch etwa als Weihnachtsgeschenk gekauft werden.

Auf der Gertenbachstraße sind Gaukler und Walking-Acts unterwegs, etwa Weihnachtselfen, auch ein Feuerjongleur wird zu sehen sein. Die große Bühne steht in diesem Jahr auf dem Ludwig-Steil-Platz, da sie bereits am Vorabend für die XMAS-Party genutzt wird. In der evangelischen Kirche und auf der LSP-Bühne sorgen unterschiedliche Künstler, Chöre und Kinder für ein buntes Programm.

Über sechzig Aussteller haben sich auch in diesem Jahr eingefunden, um Geschenke, gutes Essen und Getränke anzubieten. Hand- und Bastelarbeiten und handwerkliche Ideen sind dort ebenso erhältlich wie Naschwerk oder lokaler Honig. Wer hungrig kommt kann den ganzen Tag über schmausen und sich quer durch die Altstadt futtern und dabei unzählige Sorten Glühwein oder heiße Caipirinha oder Bier kosten.

Betreuung für Kinder

Das jüngste Beiratsmitglied Sarah van Zütphen bietet im Prang CityCenter eine Kinderbetreuung an, auch der Weihnachtsmann kommt zu Besuch. Auch im Jugendfreizeitheim der katholischen Kirchengemeinde in der Richard-Pick-Straße werden Kinder betreut. Neben einem Mittagstisch und der Kaffeetafel wird dort von 12 – 16 Uhr mit Kindern ab 4 Jahren gebastelt und gemalt.

Straßensperrungen

Für den Bühnenaufbau ist bereits ab Freitag, 30. November, der Ludwig-Steil-Platz und die Heimatspielbühne gesperrt. Ab 14 Uhr darf in diesem Bereich nicht mehr geparkt werden. Die Gertenbachstraße wird ab Samstag, 1. Dezember gesperrt. Ab 14 Uhr ist der Kfz-Verkehr ausgeschlossen, auch ein Halteverbot ist eingerichtet. Die Tannenberg- und die Richard-Pick-Straße werden ab Sonntag, 2. Dezember, morgens ab 7 Uhr gesperrt. Bitte richten Sie sich mit dem Abstellen Ihrer Fahrzeuge so ein, dass der gesamte Veranstaltungsbereich in dieser Zeit für den Auf- und Abbau der Stände und für die Zufahrten frei gehalten wird. Ab Sonntagabend, 22 Uhr, ist das Halte- und Durchfahrtsverbot wieder aufgehoben.

Anzeige