IGR: U13 klopft Düsseldorfer weich

0
96
Hinten: Co-Trainer Thomas Beck, Trainer Markus Feldhoff, Arne Beck, Joel Halek, Kira Bambek, Fabienne Rohs, Niklas Weitzel, Teammanagerin Heike Thomas und Trainer Jochen Thomas. Vorne: Teammanager Oliver Gabriel, Lena Weigert, Leon Gabriel, Justin Winkler, Silas Raab und Greta Heiermann. Foto: IGR
Hinten: Co-Trainer Thomas Beck, Trainer Markus Feldhoff, Arne Beck, Joel Halek, Kira Bambek, Fabienne Rohs, Niklas Weitzel, Teammanagerin Heike Thomas und Trainer Jochen Thomas. Vorne: Teammanager Oliver Gabriel, Lena Weigert, Leon Gabriel, Justin Winkler, Silas Raab und Greta Heiermann. Foto: IGR
Anzeige

U13/NRW-Meisterschaft am Sonntag, den 04.11.2018 in Schwerte
TuS Düsseldorf-Nord – IGR Remscheid 2:8 (0:5)
RSC Cronenberg I – IGR Remscheid 6:3 (0:1)

Torschützen: Arne Beck (5 Tore), Joel Halek (3), Justin Winkler (2) und Fabienne Rohs (1 Tor)

Im ersten Spiel ging es im Rollhockey für die U13 der IGR gegen eine völlig überforderte Mannschaft aus Düsseldorf. Nachdem bereits zur Pause ein klarer Vorsprung heraus gespielt wurde, wechselten die Trainer munter durch und gaben allen Spieler*innenEinsatzzeiten.

Das zweite Spiel gegen die „alten bergischen Rivalen“ aus Cronenberg gestaltete sich durchaus kurios. Bereits zur Halbzeit hätte es statt 0:1 auch 0:4 oder besser stehen können, doch die Chancenverwertung war katastrophal. Entweder retteten Pfosten und Latte oder die überragende Cronenberger Torfrau.

In der 2. Halbzeit kam es wie es kommen musste, Cronenberg verlegte sich aufs Kontern und hatte Erfolg. Nachdem die Remscheider zurücklagen, wurde auf „Teufel komm raus“ gestürmt und das Team lief in weitere Konter. Als Erkenntnis bleibt hängen, dass die 1. Cronenberger Mannschaft durchaus schlagbar ist.

Anzeige