Mehr Zeit für den Menschen

Familien- und Seniorenbetreuungsdienst „Mi Casa – Dein zu Hause“ feiert am Sonntag, 30. September 2018, offiziell Eröffnung.

0
48
Das Mi Casa-Team: Petra Velten, Uta Wiesemann-Schroll und Nicole Dahmen (v.l.). Foto: Anna Mazzalupi
Das Mi Casa-Team: Petra Velten, Uta Wiesemann-Schroll und Nicole Dahmen (v.l.). Foto: Anna Mazzalupi
Anzeige

Familien- und Seniorenbetreuungsdienst „Mi Casa – Dein zu Hause“ feiert am Sonntag, 30. September 2018, offiziell Eröffnung.

Herz und Empathie – das sind die zwei Grundbausteine, auf die Uta Wiesemann-Schroll (39) setzt. Mit der Familien- und Seniorenbetreuung „Mi Casa – Dein zu Hause“ hat sie sich im September selbstständig gemacht. Im Mittelpunkt der Arbeit steht vor allem, Zeit für die Kunden und Patienten mitzubringen.

Ergänzung zur Pflege

„Wir sind kein Konkurrenzunternehmen für klassische Pflegedienste“, betont die gelernte Krankenschwester. Behandlungspflege, wie das Setzen von Spritzen oder das Verabreichen von Medikamenten, gehört nicht zum Leistungsspektrum. Mi Casa ist ein reines von den Pflegekassen zugelassenes Betreuungsangebot und somit eine Ergänzung zum Pflegedienst. Neben der Grundpflege, Hilfe im Haushalt sowie die Betreuung von älteren Menschen hat sich das Start-up auf die Unterstützung von Frauen mit einer Risikoschwangerschaft sowie Familien mit Kindern mit Asperger-Autismus oder ADHS spezialisiert. Sie begleiten die Familien im Alltag, übernehmen zum Beispiel das Putzen, wenn die Mutter beispielsweise nach der Geburt an Depressionen leidet oder einen Schlaganfall erlebt hat. Aber auch die Hilfe bei den Schulhausaufgaben für die Kinder gehört dazu. Auf diese Weise wird den Eltern ein Stück weit der Stress genommen. Wiesemann-Schroll weiß aus persönlicher Erfahrung, wie wichtig es ist, als Angehöriger entlastet zu werden und eine Auszeit zu erhalten. Bis vor 14 Jahren pflegte sie ihren Vater. Bei ihrem Sohn wurde das Asperger-Syndrom diagnostiziert. „Ich hätte mir damals so eine Hilfe gewünscht. Und viele wissen nicht, welche Ansprüche sie gegenüber der Pflegekasse haben“, sagt Wiesemann-Schroll, die sich zur leitenden Pflegekraft fortbildete und Pflegemanagement studierte. Deshalb berät das Team bei Fragen zur Pflegekasse, füllt bei Bedarf auch die nötigen Anträge aus. Am wichtigsten ist aber: „Wir schenken Zeit zum Luft holen“, sagt Teamassistentin Nicole Dahmen (46), die das Büro in der Gertenbachstraße 16 organisiert. Sie ist erste Ansprechpartnerin für die Kunden, koordiniert die Termine und Anfragen.

Bringen viel Zeit mit

Minimum ist eine volle Zeitstunde als Betreuung. Wie diese Zeit gefüllt wird, entscheidet der Kunde beim kostenlosen Erstgespräch bei ihm Zuhause mit Uta Wiesemann-Schroll oder ihrer Stellvertreterin, der gelernten Altenpflegerin Petra Velten (23). Die drei Mitarbeiter fahren dann stundenweise zum Kunden in Remscheid oder Wuppertal. Künftig will Wiesemann-Schroll noch mehr Personal einstellen, um dem Bedarf gerecht zu werden. Die Mitarbeiter werden intern geschult, um den Kunden bestmöglich zu versorgen und ihnen Zeit zu geben. Für einige Bereiche, etwa für die Medikamentengabe oder eine 24 Stunden Betreuung, kooperiert das Unternehmen mit verschiedenen Partnern.

Eröffnung beim Bauernmarkt

Wer Uta Wiesemann-Schroll und das Team von „Mi Casa – Dein zu Hause“ näher kennenlernen möchte, hat am Sonntag die Gelegenheit dazu. Am 30. September feiert der Betreuungsdienst von 11 bis 18 Uhr offiziell mit Live-Musik und Sektempfang seine Eröffnung. Im Büro wird eine Spendendose für die Aktion Lichtblicke aufgestellt sein. Das Team freut sich auf viele interessante Gespräche.

Gut zu wissen

Mi Casa – Dein zu Hause
Familien- und Seniorenbetreuung
Uta Wiesemann-Schroll
Gertenbachstraße 16
42899 Remscheid-Lüttringhausen
Telefon: 0 21 91 / 4 37 34-97
Web: www.mi-casa-deinzuhause.de

Anzeige