Rock in der Altstadt kam gut an

Kiesberch sorgte am Wochenende für zahlreiche Besucher.

0
142
Das 20-jährige Jubiläum von Kiesberch war ein grandioser Erfolg. Foto: privat
Das 20-jährige Jubiläum von Kiesberch war ein grandioser Erfolg. Foto: privat
Anzeige

Kiesberch sorgte am Wochenende für zahlreiche Besucher.

Wenn es laut und voll wird in der Lenneper Altstadt, dann steht die Coverband Kiesberch auf der LTG-Volksbühne. Im Rahmen des Lenneper Sommers veranstalteten der Lenneper Schwimmverein und TV „Frisch auf “ wieder ein mitreißendes Rockspektakel.

20-jähriges Jubiläum

Die Band feierte zeitgleich ihr 20-jähriges Bühnenjubiläum und hatte in den Sozialen Medien zahlreiche Gäste geladen. Frontfrau Kirstin New verstand es, das Publikum mitzureißen und zum Mitsingen zu animieren. Kirstin New (Gesang), Guido Krüger (Schlagzeug), Arnd Macherauch (Gitarre), Stefan Rosenkranz (Keyboard) und Bernd Scheffler (Bass) spielten kraftvoll Bon Jovi, Queen, Kiss, Beatles und natürlich AC DC.

Der Marktplatz füllte sich schnell. Die beiden Sportvereine haben mit der Band seit Jahren Erfolg. Mit einer professionellen Lichttechnik verwandelte sich die Altstadtbühne in ein großes Open-Air-Konzert. „Das ist genau mein Geschmack. Ich komme jedes Jahr zu Kiesberch“, sagte Thomas Schäfer. Die Fans waren begeistert. Sängerin Kirstin New nahm das Publikum immer wieder mit und zeigte große Entertainer-Qualitäten. Bei „I want it all“ von Queen motivierte sie alle zum Mitsingen. Je lauter, desto besser. Stimmgewaltig, unvergleichlich rockig und wandelbar sang Kirstin New einen Hit nach dem nächsten. Die starke Stimme schreckte auch nicht vor Balladen zurück und ließ das Publikum so enger zusammenrücken.

„Die Kulisse ist richtig cool“

Dabei wurden die Songs nicht 1:1 gecovert. Kiesberch verstand es, seinen eigenen Stil in die Songs einzupflanzen und zeigte große Leistung bei schwierigen Stücken. Nadine Lorenz kam extra aus Wuppertal angereist. „Ich habe im Internet von einem Rockkonzert gehört und bin mit meinen Freunden gekommen. Find ich klasse, dass hier kein Eintritt verlangt wird. Und die Kulisse ist richtig cool hier“, sagte sie. Die Ehrenamtlichen der Vereine hatten alle Hände voll zu tun. „Wir geben den Bürgern damit etwas zurück“, sagte eine Helferin, „das macht hier viel Spaß, zusammen zu arbeiten“. Bei dem heißen Wetter hatten die Helfer genug zu tun, während „König von Preußen“ die Hungrigen versorgte.

Weiter im Lenneper Sommer

Die nächste Veranstaltung findet am 29. Juli ab 14.30 Uhr statt. Dann sorgt der Verein „Lennep Offensiv e.V.“ mit dem Pilger- und Familienfest für buntes Programm.

Anzeige