Herbe Niederlage für FCR

FCR verliert / Bergisch Born gewinnt - FCR Kader zu groß - Nächste Testspiele stehen an

0
67
FCR-Trainer Acar Sar. Foto: FC Remscheid
FCR-Trainer Acar Sar. Foto: FC Remscheid
Anzeige

FCR verliert / Bergisch Born gewinnt – FCR Kader zu groß – Nächste Testspiele stehen an

So hatte sich FCR-Trainer Acar Sar das sicher nicht vorgestellt: Im ersten Testspiel der neuen Saison verlor der FC Remscheid beim TSV Ronsdorf mit 5:1 (1:1). Sar hatte sich entschieden zwei komplette Mannschaften aufzubieten und tauschte alle Feldspieler in der Halbzeit aus. So kam Unruhe ins FCR-Spiel und am Ende stand die Niederlage gegen den Bezirksligisten.

Niederlage gegen Bezirksligist

Das Tor für den FC Remscheid fiel nach 25 Minuten. FCR Stürmer Ahmed Al Khalil wurde im Strafraum gefoult und der Unparteiische entschied auf Elfmeter, den Kevin Hartmann sicher verwandelte. Ab diesem Zeitpunkt trafen nur noch die Hausherren von der Waldkampfbahn ins Gehäuse. Trainer Sar blieb trotzdem ruhig und wollte der Niederlage keine große Bedeutung geben: „Ein typisches Vorbereitungsspiel. Wir haben aktuell sehr viele Spieler. Sicherlich wird der ein oder andere in den nächsten Tagen erst einmal zur 2. Mannschaft wechseln. Der Fokus liegt aktuell auf der körperlichen Fitness und das hat man bei einigen Spielern heute auch gesehen“, so der FCR-Trainer. Die nächsten Testspiele stehen auch auf dem Programm. Am Freitag geht es um 19.15 Uhr zum TSV Aufderhöhe, ehe am Sonntag um 13 Uhr der SC Ayyildiz Remscheid zu Gast ist.

SSV Bergisch Born siegt im ersten Test

Auch der Bezirksliga Aufsteiger SSV Bergisch Born hat mit seiner Vorbereitung begonnen. Trainer Sascha Odina durfte fünf Neuzugänge begrüßen. Martin Bormann, Dustin Gutmann und Felix Arnold kommen aus der eigenen A-Jugend. Dennis Scholz (BV Burscheid) und Tim Klee (SC Radevormwald) verstärken ebenfalls den Kader der ersten Mannschaft. Robin Schürenberg, Marvin Dattner und Deniz Alliogulari haben die Borner hingegen verlassen.
Den ersten Test hat der SSV Bergisch Born mit 3:0 (0:0)-Toren gegen den FC 1919 Wuppertal gewonnen. Die Tore für die „Schwarz-Weißen“ erzielten Dennis Scholz, Dustin Köhler und Felix Arnold. Das Ergebnis war für SSV Trainer Sascha Odina nur zweitrangig. Taktische Vorgaben wurden gut umgesetzt und mit den Laufleistungen war der Trainer zufrieden. Für Odina stehen Fitness und Taktik in den nächsten Wochen im Vordergrund. Am heutigen Donnerstag testen die Borner gegen den VfB Schwelm (20 Uhr), ehe es am Sonntag gegen den SC Obersprockhövel (11 Uhr) geht. Beide Spiele finden auf der Borner Sportanlage statt.

Anzeige