Feuerwehr feierte traditionelles Sommerfest

0
685
Beste Stimmung und ein prall gefüllter Übungshof machten das Fest für alle zum Erfolg. Foto: Oelbermann / oelbermann-foto.de
Beste Stimmung und ein prall gefüllter Übungshof machten das Fest für alle zum Erfolg. Foto: Oelbermann / oelbermann-foto.de
Anzeige

Gutes Wetter, strahlende Kinderaugen und beste Stimmung bis spät in die Nacht.

Am vergangenen Wochenende feierte die Löscheinheit Lüttringhausen der Freiwilligen Feuerwehr Remscheid ihr alljährliches, zweitägiges Sommerfest am neuen Gerätehaus „Am Schützenplatz 40“. Bereits zum zweiten Mal luden die Kameradinnen und Kameraden in die neuen großen Räumlichkeiten. Bei einem kalten Getränk und einer heißen (Pferde-)Wurst vom Grill, frei nach dem Motto „Gestern geritten, heute mit Fritten“ kamen Jung und Alt auf ihre Kosten. Leckere Cocktails luden zum Verweilen ein, während DJ Frie Hits aus den vergangenen Jahren zum Besten gab.

Familientag am Samstag

Jugendfeuerwehrmitglieder zeigen Adrian Beims (5) das Vorgehen. Foto: Nicole Schaub
Jugendfeuerwehrmitglieder zeigen Adrian Beims (5) das Vorgehen. Foto: Nicole Schaub

Nach einem erfolgreichen Freitagabend startete man Samstagmittag mit Kaffee und Kuchen in den Familientag. Neben einer Hüpfburg brachte auch das Spritzenhäuschen die Kinderaugen zum Strahlen. Die Drehleiter der Berufsfeuerwehr war eigens für das Sommerfest nach Lüttringhausen gekommen und bot einen atemberaubenden Blick über den schönen Stadtteil. Wer sich getraut hat wurde bis zu einer Höhe von 30 Metern gebracht. Thorsten Voigthaus und Dominic Ptok erläuterten zeitgleich allerhand Fragen rund um das ausgestellte Löschfahrzeug sowie einen Gerätewagen für spezielle Anforderungen, welche bei einer hohen Anzahl verletzter Personen gestellt werden. Ptok: „Das Fahrzeug befindet sich normal im Alarmdienst und würde notfalls auch während des Sommerfestes von hier ausrücken.“

Laurin und Finn Behlau (10 u. 13) sowie Ben Scheerer (14) wurden von Berufsfeuerwehrmann Lutz Becker in luftige Höhe gebracht. Foto: Nicole Schaub
Laurin und Finn Behlau (10 u. 13) sowie Ben Scheerer (14) wurden von Berufsfeuerwehrmann Lutz Becker in luftige Höhe gebracht. Foto: Nicole Schaub

Förderverein sagt Danke

Im Namen des „Vereins zur Förderung der Freiwilligen Feuerwehr Remscheid, Löscheinheit Lüttringhausen“ bedankte sich Dirk Starcke als Vorsitzender bei allen Freunden und Förderern. „Wir freuen uns, dass die Leute so zahlreich zu uns kommen und wir so unsere Arbeit nicht nur draußen sondern auch an unserem Standort präsentieren können. Natürlich freuen wir uns, wenn durch solch eine Veranstaltung das Interesse an der Mitarbeit in der Jugend- und Freiwilligen Feuerwehr geweckt werden kann.“

Michael Ptok ist Einheitsführer der Löscheinheit und freute sich am Freitagabend über den Besuch von Bezirksbürgermeister Andreas Stuhlmüller und seinem Stellvertreter Jürgen Heuser. Mit der Bezirksvertretung Lüttringhausen konnten aktuelle Themen erläutert und bei einem guten Gespräch diskutiert werden. Ptok: „Durch die großzügigen Flächen können wir nun beispielsweise in der Fahrzeughalle Ein- und Aussteigen, müssen nicht mehr für jede Ausfahrt die Spiegel ausklappen und können eine vernünftige Hygiene im Rahmen der schwarz/weiß-Trennung im Gerätehaus einhalten.“ Derzeit gibt es noch eine Platzreserve in der Fahrzeughalle, weitere Fahrzeuganpassungen und -ergänzungen wären also möglich.

Anzeige